Sonntag 12. Juli 2020

Franz verleitet den Chronisten zu einem kurzen Morgenspaziergang, der in eine förmliche Bergtour mit dem Schwierigkeitsgrad 8+ ausartet. Nach stundenlangen Mühen sind wir auf der Höhe der Autobahnstation, von der wir 24 Stunden vorher auf die Anlegestelle des Wirts geblickt haben. Gottseidank dauert der Rückmarsch nur eine Viertelstunde, sodass wir um 11:20 ablegen können.

Bei der Fahrt nach Zirje mach wir eine kleine Hafenrundfahrt in Prvic, um uns gut für den Montag vorbereiten zu können. Um ca. 15 Uhr legen wir vor der Konoba Konomasna an, wir sind das einzige Schiff in Zirje und bleiben das auch. Nach einer angemessenen Ruhephase kredenzen die Wirtsleute eine Fischplatte, die alle Stückerln spielt. Das Verhältnis Servicepersonal zu Gästen ist 1:1, geschlechtsmäßig allerdings schlecht verteilt. Dementsprechend entwickelt sich um die Kellnerin nach dem Frühstück am nächsten Tage eine interessante Diskussion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>