Donnerstag, 16. Juli 2020

Der CEO von Angelina Charter reagiert prompt, um 9 Uhr sind zwei Servicemänner da, die den Mangel beseitigen. Um welchen es sich handelt, werden wir auch hier der geneigten Leserin nicht verraten.

Weil es so sein muss, statten wir dem Heiligen Georg einen Besuch ab, den wir mit einem Rundgang um Primosten abschließen Der Skipper kann endlich seine ersehnte Steinuhr kaufen, Thomas den Travaricavorrat auffüllen, zu Mittag sind wir reisebereit und legen ab.

Um drei legen wir in der Marina Frapa an, das Abendessen bei Antonijo ist schon bestellt. Der Chronist begibt sich vorerst alleine zum Pool, der Purser folgt bald darauf. Der Rest der Crew zieht es vor, am Schiff zu bleiben und einen lazy afternoon einzulegen. Da alle drei bei unserer Rückkehr um kurz nach 6 problemlos ansprechbar sind, muss der afternoon wirklich lazy gewesen sein.

Wir beschließen, schon ein paar Dinge zum Auto mitzunehmen und machen Pläne für den nächsten Tag. In den folgenden sieben Minuten ändert der Skipper achtmal seine Meinung, daher verschieben wir das Unterfangen auf den nächsten Tag, weil dann sowieso alles wieder anders sein wird. Antonijo wartet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>